Mutter Kind Kur zur Ferienzeit

Sofern die eigenen Kinder schon ein wenig älter sind, ist die Mutter Kind Kur in den Ferien der beliebteste Kurzeitraum.

Dabei sollte es eigentlich jedem klar sein: Plätze für eine Mutter Kind Kur außerhalb der Ferienzeiten sind viel leichter zu ergattern. Sollten Sie also nicht unbedingt eine Kur zur Ferienzeit antreten müssen, denken Sie unbedingt über Alternativen nach.

Lesetipp: Kur & Schulzeit

1) Mutter Kind Kur in den Osterferien

Mutter Kind Kur in den Osterferien

Die Osterferien sind die ersten größeren Ferien im Jahr. Zu dieser Jahreszeit (Frühjahr) kommen die ersten schönen und warmen Tage hinzu, die man zu Therapien oder mit der Familie gerne im Freien verbringt. 


Da sich die Osterferien in der Mitte des Schuljahres befinden, ist der Termin besonders beliebt bei Eltern, deren Kinder einen Schulwechsel hinter sich haben oder gerade in die Schule oder den Kindergarten gekommen sind.


Die Kinder haben sich dann im besten Fall schon bereits länger an die neue Schule/ den Kindergarten gewöhnt und sind in der Klassen-/ Gruppengemeinschaft angekommen. Sie müssen also nicht befürchten, daß Sie etwaige Schul-/ Kindergartenprobleme mit zur Kur nehmen.


Sollten Ihre Kinder dennoch derartige Probleme haben, können genau diese Probleme zusammen mit entsprechenden Therapeuten auf Kur erörtert werden.

Mutter Kind Kur in den Ferien: Osterferien

Pro

  • zum Frühlingsanfang gleich einmal richtig durchstarten
  • Mitte des Schuljahres bester Zeitpunkt für die Kinder

Kontra

  • zählen mit den Sommerferien zu den beliebtesten Ferien und sind schnell überbucht
  • große Wahrscheinlichkeit auf unbeständiges Wetter

2) Mutter Kind Kur in den Sommerferien

Mutter Kind Kur in den Sommerferien

Sommerferien verbindet man mit der schönsten Zeit des Jahres. Viel Sonne, keine Schule, viel Zeit für die Familie. Dementsprechend wollen die meisten unserer Kunden auch eine Kur in den Sommerferien antreten. 


Fast überall herrschen zu dieser Zeit herrliche Bedingungen. An der See erlebt man die schönsten Sonnentage, während man im Gebirge die beste Zeit für ausgedehnt Wanderungen und Spaziergänge im Grünen vorfindet.


Finden Sie auch, dass sich das alles relativ romantisch anhört? Leider gibt es auch eine Kehrseite der Medaille.


Vor allem an der See sind die Kuren sehr schnell ausgebucht oder zumindest vorreserviert. Hier entscheidet oft nicht die Dringlichkeit oder Notwendigkeit Ihrer Kurmaßnahme, sondern rein das Prinzip „wer zuerst kommt......“.


Je früher wir uns also gemeinsam um einen Platz für Sie bemühen, desto größer wird die Chance auf einen Kuraufenthalt in Ihrer Wunschklinik.


Leider müssen Sie zudem davon ausgehen, daß die Kliniken in den Sommerferien bis auf den letzten Platz ausgebucht oder sogar überbucht sind.


Sollte Sie das damit verbundene hohe Lärmniveau stören, überdenken Sie bitte Ihren Wunschtermin in den Sommerferien oder suchen sich - sofern Plätze verfügbar sind - bewusst eine kleine, familiäre Einrichtung aus.

Mutter Kind Kur in den Ferien: Sommerferien

Pro

  • beste klimatische Voraussetzungen des Jahres
  • typische Zeit des Jahres, um eine Auszeit mit der Familie zu nehmen

Kontra

  • sehr schwierig einen Platz zu bekommen, sofern man nicht früh genug bucht
  • Kureinrichtung garantiert (über-)voll

Wie die Antragstellung bei uns abläuft...

In 3 einfachen Schritten erklärt

3) Mutter Kind Kur in den Herbstferien

Mutter Kind Kur in den Herbstferien

Viele Kunden, die in den Sommerferien keinen Platz mehr ergattern oder sich auch durch die Warteliste nicht viel Chancen ausrechnen konnten, sehen eine Mutter Kind Kur in den Herbstferien als gute Alternative zu den Sommerferien. 


Aber nicht nur die „Überbleibsel“ der Sommerferien lassen sich von den Herbstferien begeistern, sondern auch Kunden, die sich präventiv auf den Winter vorbereiten wollen:


  • Kunden mit depressiven Stimmungen: Je mehr wir uns der Winterzeit nähern, desto dunkler und kälter werden die Tage. Rotlicht- oder Lichtherapien, prädestiniert für Menschen mit depressiven Stimmungen, entfalten hier bereits ihre volle Kraft.

  • Kinder mit Infektanfälligkeit werden bestens auf die kalte Winterzeit vorbereitet. 

Leider ist eine Kur in den Herbstferien auch nicht weniger begehrt, als eine Kur in den Sommerferien.

Auch hier sind die Einrichtungen mehr als gut besucht, wenn auch der Altersdurchschnitt der Kinder hin zur Winterzeit stetig abnimmt.

Mutter Kind Kur in den Ferien: Herbstferien

Pro

  • immer noch gute klimatische Voraussetzungen (goldener Oktober)
  • Plätze leichter zu ergattern, als in den Sommerferien

Kontra

  • Kinder eventuell erst kurz in der Schule oder Kindergarten - schleppen dadurch eigene Probleme mit zur Kur

4) Mutter Kind Kur in den Weihnachtsferien

Mutter Kind Kur in den Weihnachtsferien

Eine Kur in den Weihnachtsferien löst bei vielen Kunden erst einmal eine ablehnende Haltung aus.


Weihnachten, das Fest der Liebe und Familie, nicht zu Hause verbringen?


Dabei stellen wir sehr oft fest, daß die Abwesenheit von zu Hause genau das ist, was vielen Familien Erholung zur stressigsten Zeit des Jahres bringt.


Mit Sicherheit bemüht sich die Einrichtungen sehr darum, weihnachtliche Stimmung und ein „zu Hause“ Gefühl bei Ihnen aufkommen zu lassen.


So veranstaltet das Kinderland meist spezielle Bastel- und Beschäftigungsaktivitäten, die Sportabteilung macht unterhaltsame Angebote und die Küche zaubert zu den Feiertage genussvolle Gerichte.


Die Kinder nehmen es zudem meist sehr gerne an, die Weihnachtszeit unter vielen Gleichaltrigen verbringen zu dürfen. So bleibt die Kur in den Weihnachtsferien oft als „besonderes“ Weihnachten in Erinnerung, von dem man Freunden gerne erzählt.


Auch in Einrichtungen, in denen Begleitpersonen normalerweise weniger gern gesehen werden, gelten zur Weihnachtszeit besondere und lockere Regelungen, damit Familien eine gemeinsame schöne Zeit verbringen können.


Die Weihnachtsferien sind im Gegensatz zu den anderen Ferienzeiten nicht überlaufen und bieten den Kurteilnehmern einen Kuraufenthalt im kleineren Gruppen.

Mutter Kind Kur in den Ferien: Weihnachtsferien

Pro

  • Kurdurchgang nicht überlaufen, sondern eher in kleinerem Rahmen
  • ruhige, besinnliche Zeit mit der Familie

Kontra

  • eventuell (hoher) Therapieausfall durch die Feiertage

Was Sie bei einer Mutter Kind Kur zur Ferienzeit beachten müssen:

Wie komme ich an meine Kostenzusage?

Eine Kostenzusage ist stets 4 - 6 Monate gültig und kann in Ausnahmefällen 4 – 6 Wochen verlängert werden.

Der Antragsprozess bis hin zur Kostenzusage nimmt im Normalfall 3 - 5 Wochen in Anspruch. Im Widerspruchsfall kann sich dieser Zeitraum nochmals um bis zu weitere 2 Monate verlängern.

Platzreservierung

Viele Kurkliniken werden auf Grund der großen Nachfrage für die Ferienzeiten keine „unsicheren“ Reservierungen vornehmen.

Für Sie bedeutet das: Erst MIT gültiger Kostenzusage wird uns die Einrichtung eine definitive Reservierung zusagen.

Warteliste

Einen Platz auf einer Warteliste erhalten Sie grundsätzlich NUR, wenn Sie bereits eine gültige Kostenzusage auf die gewünschte Kurklinik vorliegen haben.

Bedenken Sie folgendes: Durch die Warteliste besteht eine gewisse Chance doch noch einen begehrten Kurplatz in der bereits ausgebuchten Zeit zu ergattern.

Verlassen Sie sich aber nicht nur auf die Warteliste. Sie benötigen unbedingt noch einen Plan B, um nicht am Ende des Tages komplett ohne Kurplatz dazustehen.

Fazit:

Die Ferienzeiten sind IMMER die begehrtesten Zeiten des Jahres. Entsprechend genau sollten Sie den Ablauf Ihrer Antragstellung vorausplanen.

Im Schnitt können Sie davon ausgehen, daß wir den Kurantrag mindestens 6 Monate vor geplantem Kurantritt in Angriff nehmen sollten. 

Für heiß begehrte Ferien, wie die Oster- oder Sommerferien, empfiehlt es sich sogar, noch einen zusätzlichen Puffer von ca. 1 Monat einzuplanen. 

>