Mutter Kind Kur: Wie Sie die geeignete Kureinrichtung finden

Wie wichtig die passende Kureinrichtung ist, haben wir bereits im Wunsch- und Wahlrecht besprochen.


Daß es aber trotzdem nicht unbedingt einfach ist, sich aus den über 100 Kureinrichtungen die entsprechenden Kandidaten auszusuchen, sollte auch jedem klar sein.


Nachfolgend geben wir einige Tipps wie Sie die geeignete Kureinrichtung finden und die Ihnen die Entscheidungsfindung erleichtern.

Mutter Kind Kur Einrichtung finden

Die Mutter Kind Kurkliniken nach Ihren Grundbedürfnissen aussuchen

Kureinrichtungen finden sich in jedem Bundesland und in jeder klimatischen Region Deutschlands wieder.


Den passenden „Deckel für Ihren Topf“ zu finden, sollte also im Normalfall nicht unmöglich sein.


Auf was es ankommt:


  • Ihre Erwartungen – Was wollen Sie auf Kur erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Welche Bedürfnisse haben Sie persönlich?

Je klarer Sie sich ein Bild von Ihrer Lebenssituation machen können, desto einfacher wird es mit der Auswahl der passenden Mutter Kind Kur Einrichtung.

Die Aufnahmeindikationen der Mutter Kind Einrichtungen

Neben Ihren persönlichen Bedürfnissen spielt natürlich die Art Ihrer Indikationen die größte Rolle.


Die Frage, die Sie sich stellen müssen: Was sind Ihre Beschwerden?


Je nach Klinik sind die Aufnahmeindikationen unterschiedlich, lassen sich im Großen und Ganzen aber folgendermaßen zusammenfassen:


  • Psychosomatische Störungen (z.B. Depressionen)
  • Erschöpfungszustände
  • Angstzustände, Migräne etc.
  • Somatoforme Störungen (Magen-Darm, Herz-Kreislauf)
  • Adipositas oder Übergewicht
  • Verspannungen, Rückenschmerzen, Arthrose
  • Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma bronchiale)
  • Hauterkrankungen
  • Problemschwangerschaften
  • Körperliche und geistige Behinderungen

Therapieangebote in den Kureinrichtungen

Alle Einrichtungen behandeln Sie individuell nach Ihren Bedürfnissen und beziehen neben der gesundheitlichen Situation auch die persönliche Lebenssituation mit ein.


Entsprechend Ihrer Indikation und Ihrer Bedürfnisse wird die Therapie aus diesen Elementen zusammengesetzt:


  • MedizinischeAbteilung: Untersuchungen, Beratungen und Vorträge/ Schulungen
  • Physiotherapie und physikalische Maßnahmen
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Psychozoziale Therapie und Entspannungstherapie
  • Kreativtherapie

Die Lage der Kureinrichtung

Die Auswahl der Region hat nicht immer mit medizinischen Bedürfnissen zu tun, sondern meist mit persönlichen Präferenzen.


Hauptsächlich - wahrscheinlich historisch bedingt - werden Kuren immer mit der See verbunden. Warum aber gerade das nicht immer vorteilhaft ist, erfahren Sie später im Text unter „Kur an der See - oder warum es gerade nicht immer die See sein muss“.

Werfen wir einen Blick auf die 2 Hauptregionen:

Die Lage der Kureinrichtung: Die See

  • Die salzhaltige Luft dringt tief in Sie ein und befreit Ihre Bronchien…
  • Sonne und Licht lassen Ihre Stimmung erstrahlen…
  • Lange Strand-/ Deichspaziergänge stärken Ihr Immun- und Herzkreislaufsystem…“

Vieles an der See ist wirklich gut, genau so vieles wird aber romantisiert oder gerne verdrängt (denken wir nur einmal an 21 Tage kaltes Regenwetter bei Sturm an der Nordsee).


Fragen Sie unbedingt als erstes Ihren Arzt, ob eine Kur an der See medizinisch notwendig erscheint und bringen Sie erst danach Ihre eigenen Wünsche mit ein.


Ist See immer gleich See? - Keinesfalls!


Ostsee:

Bekannt für das milde und gemässigte Klima mit vielen Sonnenstunden & die bildschönen Sandstrände, ist die Ostsee der ideale Ort für ausgiebige Spaziergänge & Bäder im Meer (im Gegensatz zur Nordsee gibt es keine Ebbe und Flut, so kann man in seiner Freizeit einen "gewohnten" Meeresurlaub geniessen). Besonders zu empfehlen bei Bluthochdruck oder Gefässverkalkung!


Nordsee:

Ebbe und Flut trüben und beschränken zwar den "Badespaß", jedoch kann man hier lange Watt-Spaziergänge geniessen. Generell ist das Klima im Gegensatz zur Ostsee „stürmischer". Besonders zu empfehlen bei Erkrankung der Atemwege!


Unser Tipp:
Mit der richtigen Kleidung lassen sich die frische Seeluft, der Wind und die Wellen hervorragend geniessen.

Die Lage der Kureinrichtung: Das gebirge

Die Vorzüge liegen


  • im Reizklima,
  • der Reinheit der Luft,
  • Kältereize durch Wind und Temperaturschwankungen,
  • angenehme Temperaturen im Sommer und sonnige, schneereiche Winter.

Die Lage der Kureinrichtung: Unser Tipp

Es liegt nicht an uns, Ihnen den einzig wahren Tipp zu geben, welche Region für Sie die Beste ist.


Müsste man die Regionen vergleichen, dann würden wir aus unserer Sicht folgende Hinweise geben:


  • die Nordsee bekommt Punktabzug gegenüber Ostsee und Gebirge in Sachen Beständigkeit. Wenn Sie der Typ sind, der gar nicht gut mit allen Facetten des Wetters klarkommt, dann lassen Sie am besten die Finger von der Nordsee.
  • Da jeder gerne an die See möchte, sind die dortigen Einrichtungen umgangssprachlich voll bis oben hin. Vor allem wenn Sie lieber kleinere und familiärere Einrichtungen bevorzugen, sind Sie in anderen Regionen besser aufgehoben.
  • Atemwegserkrankungen sind sowohl im Gebirge, wie auch an der See gleichermaßen behandelbar
  • letztlich, auch wenn es sich lächerlich anhört (und wir schreiben diesen Hinweis explizit, weil es tatsächlich ab und an zu Beschwerden kommt): wer ins Gebirge fährt, der muss auch manchmal bergauf gehen.
    Gerne können wir im gemeinsamen Dialog die für Sie geeignetste Region erörtern.

Checkliste Mutter Kind Kureinrichtung - worauf Sie achten sollten:

  1. Die Einrichtung MUSS vom medizinischen und therapeutischen Angebot her unbedingt Ihrem Profil entsprechen. Sich eine Klinik ohne Rücksicht auf die eigenen medizinischen Bedürfnisse, dafür aber aufgrund von Patientenbewertungen auszusuchen, ist nicht zielführend.
  2. Je nach Einrichtung werden spezielle Therapiekonzepte und Schwerpunkt-Kurmaßnahmen (z. B. für Mütter/ Väter in Trauersituationen, Adipositas, für Mütter/ Väter mit pflegebedürftigen Angehörigen, etc.) angeboten. Dieses Angebot beschränkt sich zwar meist auf bestimmte Zeiträume im Jahr mit wenigen Teilnehmerplätzen, jedoch sollte man unbedingt ein Auge darauf haben.
  3. Die geografische Lage sollte nach folgenden Kriterien ausgewählt werden
    medizinische Notwendigkeit als oberste Priorität
    erst danach bringen Sie den „ich möchte aber einmal so gerne an ……. fahren“-Faktor mit ins Spiel. Lassen Sie sich auch nicht von Ihren Kindern beeinflussen, nur weil diese z.B. mit der Schaufel am Strand buddeln wollen. Es geht um IHRE Kur, IHRE Auszeit, IHRE Bedürfnisse!
    Die Größe der Einrichtungen reicht von 40 Familien bis hin zu über 130 Familien. Sollten Sie gar nicht mit einem familiären Ambiente oder Menschenmassen klarkommen, dann sollten Sie aus Selbstschutz (z.B. Stressvermeidung) entsprechende Einrichtungsgrößen vorab kategorisch ausschließen. 

Brauchen Sie Hilfe bei der Auswahl der geeigneten Kureinrichtung?

Gerne beraten wir Sie persönlich........Klicken Sie hier und nehmen Sie Kontakt auf

>