Der umfassende Guide zur Mutter Kind Kur

Die perfekte Ressource für Kurneulinge und all jene, die erneut eine Kur beantragen wollen

Lesen Sie am besten gleich los und vermeiden Sie dadurch Fehler, die man ohne entsprechendes Hintergrundwissen auf der Suche nach einer geeigneten Kurmaßnahme gerne macht.

Mutter Kind Kur

Was ist eine Mutter Kind Kur?

Die Mutter Kind Kur ist eine gesetzlich verankerte Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenversicherungen mit einer Regeldauer (Aufenthaltsdauer) von 21 Tagen.

Sie soll verhindern, dass Mütter aufgrund ihrer beruflichen und familiären Belastungen ernsthaft erkranken oder Erkrankungen entwickeln. Zudem soll sie Möglichkeiten aufzeigen, wie der stressige Familien- und Berufsalltag besser bewältigt werden kann.

Das übergeordnete Ziel der Mutter Kind Kur ist es, daß Sie gestärkt und motiviert daraus hervorgehen. Durch die Einbeziehung Ihrer Kinder in die therapeutischen Angebote sollen Sie lernen, Ihre festgefahrenen Alltagsmuster und Abläufe abzulegen, damit Sie (wieder) Grenzen setzen und letztendlich den Alltag am Ende der Kur gemeinsam besser meistern können.

Wenn man es ganz einfach ausdrücken möchte, kann man folgendes über eine Mutter Kind Kur behaupten:

Mütter und Väter sind heutzutage allzuoft damit überfordert Beruf, Familie & das eigene Zuhause, Kindererziehung & sämtliche sozialen Kontakte unter einen Hut zu bringen und sich selber darin frei und wohl zu fühlen.
Sie werden dann von psychosomatischen Beschwerden wie Stress, Rückenschmerzen, Herzrasen, Schlafstörungen, Zweifel & Erschöpfung heimgesucht, um nur einige der Belastungen aufzuzählen.

Um Auswege aus dieser Belastungsspriale zu finden, können Mütter und Väter eine Mutter Kind Kur oder Vater Kind Kur in Anspruch nehmen.

Was lerne ich auf der Mutter Kind Kur?

Ohne an dieser Stelle konkret auf die einzelnen Therapien einzugehen, werden Sie folgende Punkte für sich mitnehmen können:


  • Techniken, wie Sie Ihren Alltag wieder bzw. besser strukturieren
  • Sie lernen Ihre Bedürfnisse zu definieren und diese in Ihr Leben zu integrieren, so daß Sie sich täglich die Auszeit nehmen können, welche Sie benötigen, um Ihren Akku regelmäßig aufzuladen
  • Techniken wie Sie Ihre Angelegenheiten (vor allem die familiären) koordinieren. So schaffen Sie sich ein Umfeld, in dem Sie sich wohlfühlen können.
Mutter Kind Kur Guide

Mutter Kind Kur - Kurz und knapp

  • mittlerweile gesetzlich verankerte Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung, die -sofern eine Kurbedürftigkeit nachgewiesen werden kann – die Kosten der Maßnahme übernimmt
  • medizinisch erforderliche Maßnahmen zur Unterstützung, Wiederherstellung oder Stabilisierung Ihrer Gesundheit. Über deren Notwendigkeit entscheidet Ihr Arzt, indem er Ihnen ein entsprechendes Attest ausstellt
  • stationäre Mutter Kind Vorsorgemaßnahmen oder Rehamaßnahmen, welche NICHT mehr ambulant durchgeführt werden können
  • ALLES, nur kein Urlaub! Im Mittelpunkt stehen Ihre Problem und deren Lösung, die Wiederherstellung Ihrer Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Dies ist NICHT mit einem Wellnessurlaub zu erreichen, sondern nur mit einem angepassten Mix aus Therapie, Abstand von zu Hause und Selbsterkenntnis.
  • für Ihre Kinder – sofern ein ärztliches Attest vorliegt – ein Schritt zur Selbstfindung/ Genesung. Sollten sie als Begleitkinder an der Maßnahme teilnehmen, werden sie in altersgerechten Gruppen betreut und gefördert. (Wie Sie Ihr  Kleinkind gut auf die Kur vorbereiten, lesen Sie hier….) 

Wie funktioniert das mit der Mutter Kind Kur?

Eine Mutter Kind Kur unterteilt sich in die Abschnitte


  • Kurantrag stellen
  • Auf Kur gehen
  • die Zeit nach der Mutter Kind Kur

Mutter Kind Kurantrag


Der wichtigste Schritt ist der erste Punkt: der Mutter Kind Kurantrag. Hier legt man für sich und seine Kinder die geeignete Kureinrichtung in der passenden Region zum (möglichst) gewünschten Zeitpunkt fest.

Dabei spielen sowohl die Indikationen, wie auch persönliche Vorlieben und Wünsche eine große Rolle. Schließlich soll die Mutter Kind Kur einem die bestmöglichen Voraussetzungen bieten und genau die Auszeit ermöglichen, welche man bitter nötig hat.

Dies alle gilt es gegenüber dem Kostenträger zu vertreten und gegebenenfalls auch gegen dessen Vorstellungen bestmöglich durchzusetzen.

Gerne helfen wir Ihnen kostenfrei bei Ihrem Kurantrag. Sie erreichen uns, indem Sie HIER klicken….

Der Kuraufenthalt


Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie der Kuraufenthalt an sich abläuft, dann können Sie sich in unserer MukiKu Mutter Kind Community auf Facebook mit anderen Müttern und Vätern die bereits eine Kur hinter sich haben austauschen. 


Dort erfahren Sie mehr über die einzelnen Einrichtungen und die dort angebotenen Therapien.

Die Zeit Nach der MUTTER KIND KUR


Die Zeit nach der Mutter Kind Kur wird von zwei Faktoren bestimmt:

  • Welche Lösungen und Maßnahmen haben Sie sich auf Kur erarbeitet
  • Was ist bei Ihnen vor Ort am Heimatort notwendig, um diese weiterzuführen, umzusetzen oder erst richtig zu implementieren (eventuell weiterführende Therapien, Berufswechsel, etc.)

Um Ihnen an dieser Stelle schon Ratschläge geben zu können, würden wir eine Kristallkugel benötigen. Wir stehen Ihnen aber sehr gerne auch nach Ihrer Mutter Kind Kur zur Verfügung, um Sie bei Ihrer Nachsorge zu unterstützen.

Was Sie in diesem Mutter Kind Kur Guide lernen

In den folgenden Kapiteln werden Sie bestmöglich zum Thema Mutter Kind Kur/ Vater Kind Kur und über den Kurantrag informiert, damit Sie eine gute Basis für Ihre Entscheidungsfindung aufbauen können.


Selbstverständlich können wir nicht alle Details und Kniffe herausarbeiten, aber glauben Sie uns , das ist auch gar nicht notwendig.

Wir stehen Ihnen zudem jederzeit kostenfrei zur Verfügung und werden Sie auch gerne persönlich über alle Themen informieren. 


Bereit loszulegen?

Kapitel

01

Die Gründe sind vielfältig und vor allem individuell. Nicht immer weiß man, ob man in das Raster für eine Kur fallen könnte.

Hier haben wir Ihnen die 12 Hauptgründe zusammengefasst, warum Mütter und Väter eine Kurmaßnahme antreten.......weiterlesen

Kapitel

02

Noch immer ist es keine Selbstverständlichkeit, daß Väter das Angebot einer Vater Kind Kur wahrnehmen.

Dabei gilt auch wie bei der Mutter Kind Kur: wer familiären und beruflichen Belastungsfaktoren ausgesetzt ist, sollte handeln, bevor ernsthafte gesundheitliche Schäden zu befürchten sind.....weiterlesen


Kapitel

03

Entgegen zum Kapitel 2 geht es hier nicht um persönliche Gründe.

Hier geht es darum, welche Voraussetzungen Antragsteller seitens der Kostenträger erfüllen müssen, um sich hohe Chancen auf einen positiven Abschluss Ihres Kurantrags ausrechnen zu können.....weiterlesen

Kapitel

04

Nicht immer sind sich Kurantragsteller und Kostenträger darüber einig, welche Kureinrichtung den besten Kurerfolg verspricht und gleichzeitig finanziell vertretbar ist.

Aus diesem Grund wurde das Recht der Antragsteller im Gesetz gestärkt. Was für Möglichkeiten Sie haben, erfahren Sie hier….weiterlesen

Kapitel

05

Ihre Indikationen oder auch jene Ihres Kindes sollten den größten Einfluß auf Ihre Entscheidung haben. Jedoch dürfen Sie nicht vergessen, daß Sie sich bei Ihrem Kuraufenthalt auch wohlfühlen und sich fallen lassen sollen.

So spielen Ihre persönlichen Wünsche und Vorlieben eine ebenso große Rolle. Nach welchen Kriterien Sie Ihre Entscheidung treffen sollten, erfahren Sie hier…...weiterlesen

Kapitel

06

Der Kurantrag setzt den Startschuss in das Abenteuer Mutter Kind Kur und ist gleichzeitig auch jener Schritt, der viele Kurbedürftige die größte Überwindung kostet.

Was es mit dem Mutter Kind Kurantrag auf sich hat, erfahren sie hier…..weiterlesen

Kapitel

07

Auf Kur zu gehen stellt Sie immer vor die Wahl, ob Sie eher in der Ferienzeit oder zur Schulzeit fahren möchten. Welche Entscheidung davon für Ihr(e) Kind(er) die bessere ist, können wir Ihnen nicht abnehmen.

Warum es aber kein Nachteil sein muss zur Schulzeit auf Kur zu gehen, erfahren Sie hier…..weiterlesen

Kapitel

08

Vor allem wenn man mit mehreren Kindern zur Kur fährt kann es ratsam sein, über die Möglichkeit einer Begleitperson nachzudenken. Sie kann unterstützend tätig sein und vieles an Stress vom Kurpatenten ablenken.

Nicht alle Einrichtungen sind dafür geeignet und die Möglichkeit einer kostenlosen Begleitperson sind nicht die Regel. Was es zu diesem Thema aber zu wissen gibt, erfahren Sie hier….weiterlesen

Kapitel

09

Wenn der Kurantrag abgelehnt wurde ist das das Worst-Case-Szenario, das niemand gerne miterleben möchte. Nachdem der Ablehnungsbescheid im Briefkasten gelandet ist, geht die Hoffnung ein Kur miterleben zu dürfen meist in den Keller.

Warum Sie trotzdem nicht den Kopf in den Sand stecken sollten, warum ein Widerspruch oft Sinn ergibt und warum es nicht das Ende der Welt ist erfahren Sie hier…..weiterlesen

Kapitel

10

Hier haben wir Ihnen noch einmal die häufigsten Fragen zusammengefasst und um ein paar Anmerkungen ergänzt.....weiterlesen

Wie die Antragstellung einer mutter kind kur bei uns abläuft...

In 4 einfachen Schritten erklärt

>